Rezension von Peter zu Harlan Coben's "Ich finde Dich"

Erscheinungsjahr in Deutschland: 2014 im Goldmann Verlag

Seiten im TB: 415

Genre: Thriller


Harlan Coben wurde mir von dem deutschen Thriller Autor "Uwe Alexi" ans Herz gelegt. Die "Randomhouse Verlagsgruppe Deutschland" war so nett mir ein Rezensionsexemplar zur Verfügung zu stellen. Dafür erst mal ein herzliches Dankeschön.


Nun zum Buch. Gleich vorneweg, so liebe ich Thriller!


Gleich vom Anfang an gefiel mir der Schreibstil, welcher ohne Schnörkel, sehr klar und einfach zu lesen ist, trotzdem raffiniert den Leser schwebend in jedes Szenario führt, nah am Geschehen teilnehmen lässt, das man sich mittendrin wiederfindet, mitfühlt, und gleichzeitig wird eine feine und doch immer stärker werdende Spannung aufbaut, die im gesamten Buch erhalten bleibt.

Auch schafft es Harlan Coben mit Details so zu spielen, das sie der Story zusätzliche Würze und Genuss verleihen. Die Story ist glaubhaft, nachvollziehbar und hat den "Thrill" den ich mir von einem Thriller erwarte. Beim lesen vergisst man die reale Welt um sich herum und spürt das Leiden aber auch die Freude, und nicht zuletzt die Liebe der Protagonisten. Liebe und Sehnsucht spielen hier eine sehr große Rolle, und es zerreißt einem fast selbst, wenn man es liest.


Die Geschichte ist aus der Sicht des Hauptprotagonisten Jake Fisher geschrieben und ist kein klassischer Täter Ermittler Opfer Thriller, da die Polizei nur eine Nebenrolle hat. Sie spielt hauptsächlich im Osten der USA.Hier ist ein junger Professor auf der Suche nach, seiner verschwundenen großen Liebe, der er versprechen musste sie eben nicht zu suchen. Das Versprechen bricht er nach einem heftigen Ereignis. Und begibt in auf der Suche nach Ihr in eine Welt, die für einen Akademiker nicht gerade Alltag bedeutet. Ganz und gar nicht!!!


Diesen Thriller legt man nicht einfach so aus der Hand, er hat sehr grosses Suchtpotential. Auch Harlan Coben  als Autor überzeugt so sehr, das ich ihn auf meiner persönlichen "Liebsten Autoren"-Liste stehen sehe, aber dafür wird erst noch ein Vergleichswerk bald von ihm gelesen.


Ein Künstler hat dann gute Arbeit geleistet, wenn das Herz, die Gefühle erreicht werden, egal auf welche Art und Weise. Harlan Coben hat das mit diesem Thriller 100% erreicht. Ich bedanke mich für diese Geschichte Mr. Harlan Coben, you did a fantastic job.


Peter Arens